Background Image
Previous Page  10-11 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10-11 / 40 Next Page
Page Background

Martin, den Start in die neue Bundes-

ligasaison hast Du Dir mit dem Devils-

Team sicherlich anders vorgestellt. Wie

fällt Dein Fazit aus?

Aller Anfang ist schwer. Leider war das

Glück nicht auf unserer Seite. Unser Team

hat dennoch eine gute Leistung abge-

liefert, aber gerade der Jokerlauf von

Wolfslake hat uns sehr weh getan. Wir

haben dann noch einmal alles versucht

und ich hätte liebend gerne das Rennen

im letzten und entscheidenden Lauf

noch rum gerissen. Es sah sogar sehr gut

aus, doch ich konnte die Führung nicht

halten da ich eine halbe Runde Vergaser-

probleme hatte und so zwischenzeitlich

nur noch 50% der eigentlichen Leistung

zur Verfügung war. Danach kämpfte ich

mich nochmal heran, doch wir haben lei-

der nur 4 Runden (grinst)

Im Grunde gibt es ein klares Fazit: gutes

Teamwork - unglücklich verloren - den-

noch war es ein extrem interessanter

Renntag bis zum Schluss für die Zu-

schauern.

Besteht überhaupt für die ACL Devils

noch die Chance auf den Finaleinzug?

Was ist das für eine Frage? Wir sind der

Rekordmeister, haben schon andere

Situationen gemeistert und lassen uns

so schnell nicht unterkriegen.

Wie siehst Du die Chancen für das deut-

sche Team und dem angestrebten Wei-

terkommen in der SWC Quali?

Unser Ziel ist längst definiert: wir steu-

ern klar den Sieg an um im internatio-

nalen Geschehen wieder zurück an die

Weltspitze zu gelangen. Wir sind Alle

heiß drauf und ich gehe von einem

Heimsieg aus!

Wie siehst Du Deine Chancen für das

Weiterkommen in der GrandPrix-Quali-

fikation? Du musst in Abensberg ran und

das Teilnehmerfeld ist mit Top-Fahrern

wie Chris „Bomber“ Harris, Peter Kil-

demand (DEN), Grzegorz Walasek (PL)

oder Martin Vaculik (SWK) gespickt.

Ich bin gut vorbereitet und mein Maschi-

nenmaterial läuft sehr gut -dann ist es

in Bayern auch noch ein Heimspiel für

mich. Ich werde alles geben und bin zu-

versichtlich und überzeugt davon, dass

ich in den Grand Prix-Zirkus zurückkom-

men werde.

Wie siehst Du generell die Entwicklung

im deutschen Speedwaysport?

War das der Durchbruch, wieder An-

schluß an die derzeit führenden Speed-

waynationen Polen, Dänemark oder

Schweden zu finden ?

Der deutsche Bahnsport ist auf dem auf-

steigenden Ast, das ist auch der Grund

warum ich mich hautsächlich auf den

Deutschen Bahnsport konzentriere.

Zudem geht mit der Kooperation mit

dem polnischen Vermarkter OneSport-

Media und dem AC Landshut im Hinter-

grund viel voran und viele Zügel laufen

bei uns zusammen. Der Sport hat immer

noch ein enormes Wachstumspotential

und mal schauen was noch alles so mög-

lich ist.

Martin Smolinski

der Kapitän des AC Landshut und der

deutschen Nationalmannschaft im aktuellen Interview...

10

11